Was tun, wenn ...

Antworten auf Fragen nach Taufe, Firmung, Eheschließung, Krankensalbung, Bestattung und vieles andere mehr finden Sie auf dieser Seite. Erste Anlaufstelle sind das Pfarrbüro oder die Gemeindebüros. Dort erhalten Sie Auskunft über Beratungsmöglichkeiten, Aktivitäten und Gruppen in der Pfarrgemeinde. Anmeldungen von Taufen, Trauungen, Krankenkommunion, Krankensalbung, Beerdigungen, Gedenken für Verstorbene in Gottesdiensten, Veranstaltungen und Fahrten gehören genauso wie die Ausfertigung von Tauf-, Paten- und Traubescheinigungen sowie Einzelbeglaubigungen zu den Aufgaben unserer Büros.

...wenn ich mein Kind taufen lassen möchte?

Wenn Sie Ihr Kind taufen lassen möchten, sprechen Sie bitte telefonisch oder persönlich den gewünschten Termin mit den Sekretär*innen im Pfarrbüro St. Joseph oder den Gemeindebüros ab. Wir empfehlen eine frühzeitige terminliche Planung der Taufe Ihres Kindes, ca. 6 -7 Wochen vor dem gewünschten Tauftermin.

Kindertaufen in der Pfarrei St. Joseph Münster–Süd sind grundsätzlich an folgenden festgelegten Terminen möglich (da in der Corona-Pandemie nur eine Familie je Termin zusammenkommt, sind zurzeit weitere Termine nach Absprache möglich):

Pfarrkirche St. Joseph

1. Sonntag im Monat um 12.00 Uhr

3. Sonntag im Monat um 15.00 Uhr

Heilig-Geist-Kirche

2. Samstag im Monat um 15.00 Uhr

St.-Gottfried-Kirche

4. Sonntag im Monat um 12.15 Uhr

 

Änderungen vorbehalten!

Terminabsprachen bitte über das Pfarrbüro

Die eigentliche Anmeldung zur Taufe erfolgt persönlich durch ein Elternteil im jeweiligen Pfarrbüro St. Joseph oder dem Gemeindebüro Heilig Geist. Bringen Sie dazu bitte die folgenden Unterlagen mit:

  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Patenbescheinigung(en) – Der Pate, bzw. die Patin ist Mitglied der katholischen Kirche. Die Bescheinigung wird vom Pfarramt am Wohnort des Paten, bzw. der Patin ausgestellt.
  • Telefonnummer der Tauffamilie

Ca. zwei Wochen vor dem vereinbarten Tauftermin wird sich der taufende Seelsorger bei Ihnen melden und einen Termin für ein vorbereitendes Taufgespräch vereinbaren.

Das Taufgespräch hat folgende Inhalte: Lebens- und Glaubenssituation, Ablauf der Taufe, Möglichkeiten der Mitgestaltung (Fürbitten, Lesungstexte, Gesänge etc.)

Erwachsenen-Taufe

Sie möchten sich als Erwachsener taufen lassen?

Bitte sprechen Sie dazu einen unserer Seelsorger an.

Mehr zum Thema finden Sie hier ...

...wenn mein Kind zur Erstkommunion möchte?

Bei der Erstkommunion ist das Kind zum ersten Mal eingeladen, Jesus in der Gestalt des Brotes zu empfangen. Eingeladen werden die Kinder der Pfarrgemeinde im Alter von acht oder neun Jahren, das ist in der Regel im 3. Schuljahr. Zur Vorbereitung auf die Erstkommunion finden regelmäßige Treffen statt. Dabei erfahren die Kinder mehr über den Glauben, über Jesus und die Bibel, denken miteinander über Gott und das Leben nach, lernen den Gottesdienst besser zu verstehen und erleben Gemeinschaft miteinander. Alle Eltern sind herzlich eingeladen bei der Erstkommunionvorbereitung aktiv mitzuwirken, z.B. als Begleitung einer Kommuniongruppe oder bei gemeinsamen Familienaktivitäten.
Zu Beginn der Sommerferien schreiben wir alle katholisch getauften Kinder im Alter von 8 Jahren, die in unserer Pfarrei gemeldet sind, mit ihren Familien an. Familien, die in einer anderen Pfarrei wohnen, aber die Erstkommunionvorbereitung in unserer Pfarrei wünschen, und Eltern von noch nicht getauften Kindern können sich gerne im Pfarrbüro melden, damit sie rechtzeitig mit angeschrieben werden. 
Die Eltern werden zu einem Informationsabend eingeladen, bei dem über Konzept und Termine der Erstkommunionvorbereitung informiert wird. Üblicherweise liegen die Infoabende im September. 
Die Anmeldung erfolgt mit einem persönlichen Gespräch vor den Herbstferien. Bringen Sie dazu bitte die Geburtsurkunde Ihres Kindes mit. 
Die Feier der Erstkommunion findet üblicherweise jährlich an festgelegten Terminen statt:
•    Pfarrkirche St. Joseph: Christi Himmelfahrt (Donnerstag) um 11.00 Uhr
•    Heilig Geist-Kirche: Am Sonntag vor Christi Himmelfahrt um 10.30 Uhr
•    St. Gottfried: Am Sonntag nach Christi Himmelfahrt um 11.00 Uhr
Verantwortlich: Pastoralreferentin Ute Kerpen 

▸Mehr zum Thema finden Sie hier ...

...wenn ich zur Firmung gehen möchte?

Die Firmung findet erst im nächsten Jahr wieder statt. Es werden in der Regel zwei Jahrgänge gefirmt.

Ansprechbar bei Fragen und Informationsbedarf sind Pfarrer Karsten Weidisch und Pastoralreferentin Imke Sievers

Mehr zum Thema finden Sie hier ...

...wenn wir heiraten wollen?

Gerne feiern wir Ihre Hochzeit mit Ihnen in der Josephs-Kirche und der Geist-Kirche am Freitag und Samstag um 15.00 Uhr. Fragen Sie bitte frühzeitig Ihren Wunschtermin im Pfarrbüro nach. Dort wird Ihnen dann zunächst Ort und Zeit bestätigt. Rechtzeitig vor Ihrer Trauung bekommen Sie dann per Mail alle nötigen Kontaktdaten. So können Sie sich dann bitte 6-8 Wochen vor der Trauung bei dem Priester oder Diakon melden, der Sie trauen wird. Mit ihm vereinbaren Sie einen Termin für das Traugespräch. Dabei wird das Trauprotokoll aufgenommen und mit Ihren Wünschen und unseren Möglichkeiten die liturgische Feier vorbereitet.

Mehr zum Thema finden Sie hier ...

...wenn ich beichten möchte?

Ein Gespräch, auch ein Beichtgespräch, ist nach Vereinbarung möglich. Wenden Sie sich direkt an die Seelsorger oder eines unserer Büros.

Mehr zum Thema finden Sie hier ...

...wenn einer meiner Angehörigen erkrankt oder im Sterben liegt?

In allen Münsteraner Krankenhäusern und Altenheimen gibt es christliche Seelsorgerinnen und Seelsorger, die Ihnen in schweren Situationen mit Gespräch und liturgischen Feiern gerne beistehen. Wenn Sie zu Hause für sich oder einen Angehörigen einen Besuch, ein Gespräch, die einmalige oder regelmäßige Krankenkommunion oder die Krankensalbung wünschen – melden Sie sich gerne im Pfarrbüro. Ein*e Seelsorger*in wird Sie in den nächsten Tagen besuchen!

Unsere Büros vermitteln Ihnen gern den Kontakt zu einem unserer Seelsorger*innen.
Wenn ein Angehöriger in einer der Kliniken Begleitungsbedarf hat oder im Sterben liegt, können Sie sich an die jeweiligen Krankenhausseelsorger*innen wenden. Den Kontakt dazu finden Sie auf der jeweiligen Homepage des Krankenhauses oder ist am jeweiligen Empfang erhältlich.
Auf dem Gebiet der Pfarrgemeinde St. Joseph liegt das Clemenshospital (Seelsorge - Alexianer Clemenshospital Münster) und ist über die Rufnummer 9760 zu erreichen.

 

Mehr zum Thema finden Sie hier ...

...wenn jemand aus unserer Familie verstorben ist?

Wenn in unserer Familie oder im Freundeskreis ein uns naher Mensch stirbt, sind wir erschrocken und traurig, stehen oft „neben uns“ und sind dankbar für jede Hilfe. Die wichtigste Hilfe bieten dann Verwandte und Freunde, die einfach da sind. Professionelle Hilfe in allen praktischen Fragen um die Beerdigung bieten die Bestattungsunternehmen. Für gläubige Menschen und ihre Angehörigen kann die christliche Gemeinde mit Besuchen, Gesprächen und Gottesdiensten sehr hilfreich sein. In der Regel besprechen Sie Ihre Wünsche mit dem Bestatter, dieser stellt dann den Kontakt zwischen Ihnen und uns her, wenn Sie eine katholische Beisetzung wünschen.

Wir kennen je nach Lebens- und Glaubenssituation des Verstorbenen und der Trauergemeinde verschiedene Formen der Beisetzung:

• Trauerfeier mit Sarg oder Urne in der Friedhofskapelle , anschließende Beisetzung

• Eucharistiefeier und Einsegnung mit dem Sarg in der Kirche , anschließend Beisetzung auf dem Friedhof

• Eucharistiefeier mit dem Sarg in der Kirche , anschließend Fahrt zur Einäscherung im Krematorium, zu einem späteren Zeitpunkt private Beisetzung der Urne

• Trauerfeier mit dem Sarg in der Friedhofskapelle , anschließende Fahrt zur Einäscherung im Krematorium, zu einem späteren Zeitpunkt private Beisetzung der Urne.

In der Regel wenden Sie sich bitte an die Pfarrgemeinde, in der die/der Verstorbene zuletzt gelebt hat, sie ist für die Beerdigung zuständig. In besonderen Situationen versuchen wir aber auch sonst zu helfen – bitte fragen Sie uns! 

Mehr zum Thema finden Sie hier ...

...wenn ich mich engagieren möchte oder neu in der Pfarrei bin?

Wenn Sie sich in unserer Pfarrei engagieren möchten oder neu zugezogen sind, wenden Sie sich gerne an unsere Büros.

...ich mit einer/m Seelsorger*in sprechen möchte?

Bei Problemen in Beziehungen, in der Schule oder am Arbeitsplatz, Krankheit, Einsamkeit oder Sinnkrisen haben wir für Sie ein offenes Ohr. Ein Gespräch kann Ihnen neue Perspektiven und Unterstützung eröffnen.

Hier finden Sie eine Liste aller Seelsorger*innen